Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst 2019

Diesen Herbst wurden von der Kreiswasserwacht Regensburg elf neue Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst ausgebildet. An vier Sonntagen wurden die Teilnehmer in der Wache der Wasserwacht Neutraubling in den Bereichen der Reanimation/HLW, vertiefte Erste Hilfe und anschließend im Bereich der Rettung im Wasser mit Rettungsmitteln ausgebildet.

Bei der Reanimation wurde den Teilnehmer zuerst das Herz-Kreislaufsystem erläutert. Anschließend wurden der Umgang mit Beatmungsgeräten und dem AED erklärt und die Frühdefibrillation an Erwachsenen, Kindern und Säuglingen besprochen. Schließlich wurde mit den Teilnehmern das Schema besprochen, wie man nach Auffinden einer bewusstlosen Person ohne Atmung und Puls vorgeht und dieses mehrmals an Puppen geübt.

Im praktischen Teil im Wasser ging´s für die neuen Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst dann mit Neoprenanzug und PSA-Weste in den Neutraublinger See. Dabei lernten und verbesserten die Teilnehmer den Umgang mit den Rettungsmitteln, wie Wurfsack und Hohlbrett. Darüber hinaus wurden auch Techniken zum systematischen Suchen einer vermissten Person eingeübt.

Schließlich wurden die Rettungsschwimmer heute, am 13.10.2019, in ihrem erlernten Wissen geprüft. Zuerst mussten sie einen allgemeinen Theorietest und einen Theorietest im Bereich AED ausfüllen. Anschließend fand die praktische Prüfung statt. Dabei wurden die Teilnehmer dazu angehalten, eine Reanimation erfolgreich an einer Puppe durchzuführen.

Alle Teilnehmer haben die Prüfungen bestanden, sodass die Ortsgruppen Regenstauf und Neutraubling nun auf neue Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst zählen können. Diesen steht nun als nächstes die Ausbildung zum Wasserretter offen.

Die neuen Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst mit ihren Ausbildern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.