2010

Pressemitteilung zum Schwimm- & Spielfest / Ü30-Party 

28.04.2010 

Wir bitten die Verzögerung zu entschuldigen. Unter „mehr“ gibt´s die Pressemitteilung zum Schwimm- und Spielfest, sowie zur anschließenden Ü30-Poolparty. 

Am 10. April lud die Stadt Neutraubling in Zusammenarbeit mit der Wasserwacht zum 

wiederholten Male zum Schwimm- und Spielfest ins städtische Hallenbad ein. Vier 

Stunden lang konnten die Kinder ihr Können an verschiedenen Stationen beweisen und 

nach erfolgreicher Beendigung von den Rettungsschwimmern der Wasserwacht 

Süßigkeiten in Empfang nehmen. Als besondere Attraktion erwies sich auch in diesem 

Jahr der „Schleudersitz“, von dem die Kinder sich gegenseitig durch Treffen eines Zieles 

in das Wasser befördern konnten. Den ganzen Nachmittag über war das Hallenbad gut 

besucht und auch der Bürgermeister, Hein Kiechle, bewieß Humor, als er sich im Anzug 

als Ziel beim „Schwammwerfen“ zur Verfügung stellte. Die Kinder nahmen das Angebot 

gerne an und konnten den ein oder anderen Treffer für sich verbuchen. Gegen 18 Uhr 

waren die Süßigkeitenlager dann bis auf das letzte Gummibärchen leergeräumt. 

Im Anschluss daran gönnten sich die Helfer eine kleine Pause, bevor die Aufbauarbeiten 

für die erste Ü30-Poolparty in der Geschichte der Stadt beginnen konnten. Für den 

Abend war eine Bier- & Sektbar geplant und der Bereich für den Diskjockey musste auch 

noch aufgebaut werden. Der Pausenraum sollte ebenfalls einer Umgestaltung 

unterzogen werden. Stilecht, wie es sich für eine Rettungsorganisation gehört, 

verwandelten ein paar Rettungsdecken an der Wand das Bistro in eine Tanzfläche, die 

mit Lichteffekten und rutschfestem Kunstrasen komplettiert wurde. Über den 

Wärmebänken wurden im gesamten Bad Teelichter aufgestellt, die einen schönen 

Kontrast zum nur spärlich beleuchteten Schwimmbecken darstellten. Als DJ konnte Herr 

Günther Schmidt gewonnen werden, der den ganzen Abend über die Schwimmhalle mit 

Musik aus den 70er, 80er und 90er Jahren beschallte. Auch am Abend ließ es sich der 

Bürgermeister nicht nehmen und schaute noch einmal „auf einen Sprung“ vorbei. Er 

zeigte sich beeindruckt von der Atmosphäre, in die das Hallenbad getaucht worden war 

und plädierte, wie auch die Gäste, die gekommen waren, für eine unbedingte 

Wiederholung im nächsten Jahr. 

WW beim Verkehrs- und Sicherheitstag 

30.04.2010 

Heute fand der Verkehrs- und Sicherheitstag, der alle 2 Jahre abgehalten wird, in der Grundschule Neutraubling statt. Zusammen mit anderen Organisationen aus dem Rettungswesen stellten wir verschiedene Gebiete unserer Arbeit vor. 

Während in den 1. Klassen die Baderegeln vermittelt wurden, durften sich die Zweit- und Drittklässler im Stecken von Knoten üben. In den vierten Klassen wurde die Herz-Lungen-Wiederbelebung anschaulich und kindgerecht vorgeführt, bevor die Kinder selbst einmal ihr Können an der Übungspuppe zeigen durften. 

Auch ein Teil unseres Fuhrparks, bestehend aus SEG-Bus und Boot, durfte natürlich begutachtet werden. 

Wie immer galt das alte Motto: Zum Erlernen von Erster Hilfe ist man nie zu jung! 

Nachruf 

16.05.2010 

Wir, die Wasserwacht Neutraubling, 

nehmen Abschied von unserem lieben Freund und engagierten Kameraden 

Andreas Straußberger 

der nach einem tragischen Verkehrsunfall am Samstagmorgen im Alter von 16 Jahren viel zu früh von uns gegangen ist. Wir werden Dich und deine wertvolle Arbeit, die du für uns und deine Mitmenschen geleistet hast, sehr vermissen. 

Im Namen der Wasserwacht Neutraubling 

Die Vorstandschaft 

Die Beerdigung findet am kommenden Donnerstag, den 20. Mai um 14:30 Uhr, am Friedhof in Obertraubling statt. Alle weiteren Informationen werden noch heute (18.05.) per Email an die Mitglieder geschickt. 

Pressebericht: Bezirkswettbewerb Rettungsschwimmen 

21.06.2010 

Unter „mehr“ lesen Sie den Pressebericht zum Bezirkswettbewerb Rettungsschwimmen, der am 24.04.2010 in Neutraubling stattgefunden hat. 

Der Bezirkswettbewerb Rettungsschwimmen war auch 2010 wieder ein voller Erfolg. Am Samstag, den 24.04.2010 traten ca. 250 Kinder und Jugendliche zu einem Wettstreit gegeneinander an. Am Morgen wurden die 32 Mannschaften von unserem Bezirksjugendleiter, René Roloff, und dem Wettbewerbsbeauftragten, Holger Faltenbacher, herzlich in der Kreiswasserwacht Regensburg (Ortsgruppe Neutraubling) begrüßt. Im Anschluss daran wurden die Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt, von 

denen die Stufen 1 und 3 zum Schwimmwettbewerb in das Hallenbad gingen, während die Stufe 2 für die Prüfungsteile „Erste Hilfe“ und „Wissen rund um die Wasserwacht“ in der Hauptschule verblieb. Nach dem Mittagessen erfolgte dann der Ortswechsel der Mannschaften. 

Nach einem langen und anstrengenden aber reibungslos verlaufenen Wettbewerbstag wurde dann die Siegerehrung durch den Vorsitzenden der Wasserwacht im Bezirk 

Niederbayern/Oberpfalz, Siegfried Böhringer, sowie den Wettbewerbsbeauftragten, Holger Faltenbacher, durchgeführt. Mit anwesend waren auch der 1. Bezirksjugendleiter 

René Roloff und die 3. stellvertretende Bezirksjugendleiterin Michaela Lettenbauer. 

Während der Siegerehrung stieg die Spannung, wer denn nun auf den Landeswettbewerb nach Viechtach (Kreiswasserwacht Regen) fahren dürfe. In der Stufe 1 siegte die Mannschaft aus der Kreiswasserwacht Neumarkt (Ortsgruppe Berg). Der 2. Platz ging an die Kreiswasserwacht Schwandorf (Ortsgruppe Nabburg) und den 

3. Platz konnte die Kreiswasserwacht Weiden/Neustadt (Ortsgruppe Weiherhammer) für sich verbuchen. Die Kreiswasserwacht Cham (Ortsgruppe Cham) durfte sich über 

den 1. Platz in der Stufe 2 freuen. Den 2. Platz belegte die Kreiswasserwacht Neumarkt (Ortsgruppe Neumarkt) und 3. Sieger wurde die Kreiswasserwacht Regen 

(Ortsgruppe Viechtach). In der Stufe 3 konnte sich die Kreiswasserwacht Regen (Ortsgruppe Viechtach) vor der Kreiswasserwacht Neumarkt (Ortsgruppe Neumarkt) 

und der Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach (Ortsgruppe Kümmersbruck) durchsetzen. Natürlich kann so ein Wettbewerb nicht ohne die Hilfe vieler Helfer durchgeführt 

werden. Daher ergeht ein großer Dank an die Arbeitsgruppe Wettbewerb Niederbayern/Oberpfalz, an die Kreiswasserwacht Regensburg und besonders an die Ortsgruppe 

Neutraubling, die den Wettbewerb ausgerichtet hat. Ebenso ergeht ein Dank an die 

Stadt Neutraubling, die das städtische Hallenbad sowie die Hauptschule kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Keinesfalls vergessen werden darf die BRK Bereitschaft 

Regenstauf, die für das leibliche Wohl Sorge getragen hat . Zu guter Letzt bedankt sich die Ortsgruppe Neutraubling bei allen Schiedsrichtern und allen anderen Mitwirkenden, ohne die so eine große Veranstaltung nicht zu bewältigen gewesen wäre. 

Kellerrenovierung 

15.11.2010 

Mehr als 47 Jahre ist es her, als der erste Spatenstich für die Wachstation am Neutraublinger Löschweiher getätigt wurde. 47 Jahre, die nicht spurlos an unserer Unterkunft vorübergegangen sind. Die Wachsaison ist abgeschlossen und gleichzeitig, so könnte man meinen, wird es ruhiger in der Ortsgruppe. Falsch gedacht. Die richtige Knochenarbeit geht erst jetzt, im Winterhalbjahr, so richtig los. 

Seit letzter Woche wird der Keller der Wachstation in der Birkenallee von vielen fleißigen Mitgliedern der Ortsgruppe in Eigenleistung von Grund auf renoviert. Neben vielen kleineren Vorhaben, liegt der Fokus vor allem auf den in die Jahre gekommenen Putz. Dieser wird zur Zeit abgetragen und durch einen neuen ersetzt.  

In den nächsten Wochen sind wir immer donnerstags ab ca. 18:00 Uhr bis in die Abendstunden „auf der Baustelle“ anzutreffen. Wir freuen uns natürlich über jede weitere helfende Hand. 

51. Weihnachtsschwimmen der OG Regensburg 

19.12.2010 

„Alle Jahre wieder“ ist nicht nur eines der bekanntesten Weihnachtslieder, sondern auch das Motto in Bezug auf das Weihnachtsschwimmen der Ortsgruppe Regensburg. 

Bereits zum 51. Mal fand es am gestrigen Samstag statt. Bei 0,5°C Wassertemperatur und um die -10°C an Land war es auch dieses Jahr wieder eine Herausforderung für die Teilnehmer. 

Während 2009 noch 50 Schwimmerinnen und Schwimmer in die Donau sprangen, konnten dieses Jahr nur 15 Wagemutige teilnehmen. Grund war der erhöhte Wasserstand aufgrund der Schneefälle der letzten Tagen und Wochen, der für eine schnellere Strömung sorgte. 

Die Ortsgruppe Neutraubling war mit fünf Teilnehmern vor Ort und konnte sich zusätzlich mit dem Titel „Einzige Frau beim Winterschwimmen 2010″ rühmen. Eine Bootsbesatzung besetzte das Motorrettungsboot Wasserwacht Neutraubling 99/1 und sicherte zusammen mit dem Motorrettungsboot Wasserwacht Regensburg 99/5 die Veranstaltung im Wasser ab. 

Die Veranstaltung verlief ohne Zwischenfälle und die Zuschauermassen haben auch dieses Jahr gezeigt, dass das Weihnachtsschwimmen definitiv ein echtes Highlight in der Adventszeit darstellt. Die sichtlich erschöpften Teilnehmer der OG Neutraubling konnten sich dann aber schon wenig später bei der Weihnachtsfeier wieder stärken und waren sich einig, dass sie sicher nicht zum letzten Mal dabei waren.